seelze.de
NAVIGATION

Spielplätze auf öffentlichen Plätzen wurden auf ihre Sicherheit geprüft

Drei Tage lang hat Prüfer Bernhard Schmidt die Jahreskontrolle aller städtischen Spiel- und Bolzplätze sowie Einzelgeräte auf öffentlichen Plätzen durchgeführt. Begleitet von Beschäftigten des städtischen Betriebshofs begutachtete der externe Spielplatzprüfer bei der Jahreshauptkontrolle alle 375 Spielgeräte sowie die übrige Ausstattung der Flächen.

„Wir prüfen die Geräte in erster Linie mit Blick auf die Standsicherheit, auf den Reparaturbedarf und auf weitere Gefahrstellen insbesondere für den Kopf, den Hals und die Hände der Kinder“, sagte Prüfer Bernhard Schmidt, während er die Rutsche in Seelze-Süd inspizierte. Zu Spielgeräten, an denen er einen Bedarf für Reparaturen oder Verbesserungen sah, tauschte er sich vor Ort mit Michael Schulz und Stephan Brede vom städtischen Betriebshof aus, um die erforderlichen Arbeiten direkt mit ihnen abzustimmen.

„Im Laufe des Jahres sind zahlreiche Reparaturen erforderlich, um die Sicherheit auf den Spiel- und Bolzplätzen zu gewährleisten, daher ist es von Vorteil, dass die Spielplatzgruppe des Betriebshofs bei der Jahreskontrolle vor Ort vertreten ist und so ein direkter fachlicher Austausch über sofortige und absehbare Reparaturbedarfe möglich ist.“, betonte Sybille Brenner, zuständig für die städtischen Spielplätze.
Neben der Sicherheit der Spielgeräte begutachtete Bernhard Schmidt auch die auf den Spielflächen wachsenden Pflanzen sowie die Bänke, Zäune und die weitere Ausstattung. Zusätzlich zu dieser jährlichen Inspektion der öffentlichen städtischen Spiel- und Bolzplätze kontrollierte der externe Prüfer die Spielflächen an Schulen, Kindertagesstätten und Krippen.