seelze.de
NAVIGATION

Neues E-Bike für die Stadt Seelze - proKlima finanziert die Anschaffung

Matthias Wohlfahrt vom enercity-Fonds proKlima übergab am 30.09.22 ein neues E-Bike an Bürgermeister Alexander Masthoff und Stadtbaurat Dirk Perschel. Hiermit werden zukünftig verstärkt umweltfreundliche Dienstfahrten durchgeführt.

 

Nach dem Lastenfahrrad Hannah und dem Zuschuss der Ladesäule für E-Autos am Rathaus ist dies nun ein weiterer Beitrag von proKlima zur Verringerung der CO2-Emissionen im Stadtgebiet Seelze. 

Bürgermeister Masthoff betont, dass ihm ein partnerschaftliches und sicheres Miteinander aller Verkehrsteilnehmenden wichtig sei, dazu gehöre als ein Baustein auch das Thema Radverkehr: „Der Ausbau der Fahrradinfrastruktur in Seelze und die Förderung des Radverkehrs liegen mir sehr am Herzen.“ Hierzu wolle die Stadt Gespräche u.a. mit der Region Hannover und Verkehrsexperten führen und zu gegebener Zeit auch eine entsprechende öffentliche Beteiligung sicherstellen. Stadtbaurat Perschel weist darauf hin, dass die meisten großen Bauvorhaben besonders im Schulbereich derzeit nur etwa 4 Kilometer vom Rathaus entfernt realisiert würden. „Die Projektbegleitung vor Ort mit dem neuen E-Bike bietet sich für die Kolleginnen und Kollegen aus dem Rathaus förmlich an“, so Perschel.

Das E-Bike wurde von Fahrrad Kruse aus Letter geliefert. Für das kommende Jahr sei die Anschaffung eines weiteren Rades ebenfalls mit E-Antrieb vorgesehen. Damit stünden für Dienstfahrten dann insgesamt drei E-Bikes zur Verfügung. Zudem sollen im kommenden Jahr auch zwei neue Dienstwagen mit Elektroantrieb angeschafft und die alten „Verbrenner“ außer Dienst gestellt werden. Zusammen mit der Region Hannover werde dann mit zwei weiteren Elektrofahrzeugen ein Car-Sharing am Rathaus eingerichtet. Zum Laden solle auch Photovoltaik-Strom aus der Umgebung genutzt werden. Aus Sicht von Bürgermeister Masthoff sei die Stadt dann bei der klimafreundlichen Mobilität der eigenen Dienstfahrten gut aufgestellt.