seelze.de
NAVIGATION

Musikschule setzt auf Online-Unterricht

Lehrkräfte entwickeln neue Unterrichtsmethoden

Die Musikschule der Stadt Seelze musste den persönlichen Unterricht aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus ab dem 16. März 2020 einstellen. Die Leitung und die Lehrkräfte haben die Zeit seither genutzt, um Online-Unterricht erfolgreich zu erproben.
Zunächst sah es so aus, als müsse der Unterricht nun wochen-, vielleicht sogar monatelang komplett ausfallen, und so hat die Stadt beschlossen, die für den Monat April schon gezahlten Unterrichtsgebühren zu erstatten. Dies ist auch den aktuellen Gebührenbescheiden zu entnehmen. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch, und die technischen Möglichkeiten der digitalen Kommunikation mit Bild und Ton via Internet wurden sehr schnell als Ersatzmedium entdeckt. 

Vielen macht es großen Spaß, diese neuen Wege auszuprobieren. „Lehrkräfte und Schülerschaft lernen in dieser besonderen Zeit jeden Tag dazu“, sagt Gunter Geweke, Leiter der Musikschule. Das Feedback sei bisher sehr positiv, fügt er hinzu. Natürlich gebe es Unterschiede bei Einzel- oder Gruppenunterricht, aber für jede Unterrichtssituation lassen sich die Lehrkräfte etwas einfallen, z.B. werden Videos zum Mitmachen verschickt, und Kinder im Elementarunterricht werden mit Bastelanleitungen und Ausmalbildern beschäftigt.

Die Lehrkräfte der Musikschule stellen fest, dass viele Schülerinnen und Schüler gerade jetzt, wo zahlreiche Kontakte eingeschränkt sind, viel mehr üben als sonst und begeistert mitmachen. Das neue Konzept befindet sich in der Entwicklungsphase, vieles wird improvisiert und ausprobiert. Aber gerade das scheint vielen Schülerinnen und Schülern, die mit digitalen Medien ohnehin vertraut sind, zu gefallen.

Musikschulunterricht in der Corona-Krise – das könnte und sollte heißen: Wenn Ihnen zuhause die Decke auf den Kopf fällt, melden Sie sich bei der Musikschule. Schulleiter Geweke: „Scheuen Sie sich nicht, genau jetzt nach Unterricht bei uns anzufragen. Sie bekommen eine Probestunde Online! Jede Altersklasse ist willkommen, niemand ist zu alt, ein Instrument zu lernen oder zu singen.“

Der Unterricht soll selbstverständlich so bald wie möglich wieder persönlich stattfinden, aber sicherlich wird die eine oder andere Idee aus der gegenwärtigen Phase des Online-Unterrichts Eingang finden in zukünftige Konzepte. Im Namen der Lehrkräfte der Musikschule betont Gunter Geweke, dass – ungeachtet des gegenwärtigen Spaßes am Neuen – alle sich auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen freuen! „Bis dahin machen wir das Beste aus der Situation.“