seelze.de
NAVIGATION

Inzidenzwert in Seelze über 200: Bürgermeister ruft dazu auf, Kontakte auf das Mindestmaß zu reduzieren

Die Stadt Seelze hat einen neuen Höchstwert bei den Corona-Neuinfektionen erreicht. Am zweiten Tag in Folge lag die 7-Tages-Inzidenz im Stadtgebiet über der kritischen Marke von 200. Bürgermeister Detlef Schallhorn ruft daher alle Bürgerinnen und Bürger eindringlich dazu auf, ihre Kontakte auf das absolute Mindestmaß zu reduzieren.

„Ich finde die Entwicklung wirklich besorgniserregend“, sagt Bürgermeister Detlef Schallhorn. Nachdem die Region Hannover für Seelze bereits am Dienstag einen Inzidenzwert von 202 Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den vergangenen sieben Tagen vermeldet hatte, lag dieser Wert am Mittwoch mit 227,6 noch einmal deutlich darüber.

„Damit stehen wir in der Region Hannover bei den Neuinfektionen nun ganz oben“, betont der Bürgermeister. Vergleichbar hohe Werte verzeichneten Langenhagen mit einem Inzidenzwert von 222,5 und Garbsen mit einem Inzidenzwert von 220,7. Im Durchschnitt der gesamten Region Hannover liegt die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner tagesaktuell bei 150,1.

Den übermittelten Zahlen der Region Hannover zufolge sind im Moment 104 Seelzerinnen und Seelzer mit dem Coronavirus infiziert. Bürgermeister Detlef Schallhorn hofft darauf, dass alle Erkrankten schnell und vollständig genesen und es gelingt, durch ein konsequentes Einhalten aller Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln in Seelze schnellstmöglich eine deutlich geringere Zahl von Neuinfektionen zu erreichen. Insgesamt haben sich in Seelze seit Beginn der Pandemie 634 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.