seelze.de
NAVIGATION

Dirt-Park in Dedensen: Die Stadt Seelze lädt Jugendliche und Sportbegeisterte zu Planungs-Workshops ein

Auf einer 3000 Quadratmeter großen Fläche am Sportplatz Dedensen soll unter direkter Mitwirkung von Jugendlichen und Sportbegeisterten ein sogenannter Dirt-Park entstehen. Zum ersten Austausch zur Gestaltung dieser Freizeit- und Bewegungsfläche lädt die Stadtverwaltung für Donnerstag, 15. September, sowie für Montag, 07. November, jeweils um 18 Uhr ins Veranstaltungszehntrum Alter Krug ein.

„Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung an diesem Pilotprojekt“, sagt Mischa Wittmar von der städtischen Abteilung Umwelt, Klima & Friedhöfe, der das Projekt gemeinsam mit Sven Schürmann vom Team Jugend der Stadt Seelze leitet. „Ohne die Jugendlichen kann das Projekt nicht umgesetzt werden“, betont Sven Schürmann. Da nur begrenzt Mittel zur Verfügung stehen, solle der Dirt-Park für die Dauer von zunächst zwei Jahren überwiegend durch die tatkräftige Unterstützung von Freiwilligen auf der Fläche an der Raiffeisenstraße am Sportplatz und unmittelbar neben dem Festplatz Dedensen entstehen. Daher setze die Stadt Seelze auf eine enge und konstruktive Zusammenarbeit zwischen interessierten Jugendlichen, Helferinnen und Helfern mit dem notwendigen Equipment und der Stadtverwaltung.
„Das Tolle an dem Projekt ist, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Dirt-Park nach Ihren Wünschen gestalten können“, erläutert Mischa Wittmar. Gemeinsam mit dem entstehenden Kreis an Aktiven würden der Fachbereich Umwelt, Klima & Friedhöfe und das Team Jugend der Stadt Seelze die Umsetzung dann in Zusammenarbeit mit einem Planungsbüro vorantreiben. Um die Planungskosten sowie sicherheitstechnische Abnahmekosten zu finanzieren, sind bis zu 5000 Euro im städtischen Haushalt vorgesehen.
Entscheidend für das Gelingen des Projekts sei das Engagement der Jugendlichen und Sportbegeisterten, hebt auch Ingenieurin Edit Gaal von der Abteilung Umwelt, Klima & Friedhöfe hervor. „Es ist ein Angebot, sich zu beteiligen und für die eigenen Interessen einzusetzen“, ergänzt sie mit Verweis auf den entsprechenden Ratsbeschluss.
„Uns und auch mir persönlich ist es wichtig, dass es ein hohes Gestaltungspotenzial der Jugendlichen gibt, das wir aus der Politik und Verwaltung unterstützen und fördern wollen“, sagt Bürgermeister Alexander Masthoff.
In den ersten Schritten gehe es in dem Workshop um eine Ideensammlung für den Dirtpark, der als Freizeit- und Bewegungsfläche insbesondere Mountainbiker und BMX-Fahrer ansprechen dürfte. Die Planungsgrundlagen sollen dabei mit Hilfe der Teilnehmenden entstehen. Begleitet von der Stadt Seelze und dem externen und auf die Realisierung solcher Anlagen spezialisierten Planungsbüros folge dann die Bauphase und letztlich der Betrieb des Dirt-Parks, erläutert Sven Schürmann. Die ersten Bauarbeiten könnten je nach Planungsstand gegebenenfalls bereits in diesem Jahr beginnen. Auch dafür sei letztlich die Mitwirkung aller Interessierten entscheidend.
Anmeldungen für die Planungs-Workshops am Donnerstag, 15. September, um 18 Uhr, sowie am Montag, 07. November, um 18 Uhr im Veranstaltungszentrum Alter Krug, Hannoversche Straße 15a, nimmt Sven Schürmann vom Team Jugend der Stadt Seelze per E-Mail an sven.schuermann@stadt-seelze.de entgegen. Für Rückfragen ist er auch unter Telefon (05137) 828-348 erreichbar.