seelze.de
NAVIGATION

+++ Corona-Info aktuell +++

Informationen zum Coronavirus / Stand 26.2.2021

Die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz vom 10. Februar  zum Nachlesen finden Sie hier: Bund und Länder verlängern Corona-Maßnahmen bis zum 7. März

Die neueste Niedersächsische Coronaverordnung  ist am 13. Februar 2021 in Kraft getreten.

Es bleibt dabei, dass sich sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich die Personen eines Haushalts (einschließlich Kinder) nur zusammen mit einer weiteren Person eines anderen Haushalts  treffen dürfen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder bis 6 Jahren. Antworten auf häufig gestellte Fragen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html

Beim Einkaufen, auch auf Wochenmärkten, im öffentlichen Personenverkehr, sowie beim Arztbesuch und bei körpernahen Dienstleistungen muss eine medizinische Maske getragen werden (FFP2 oder OP-Maske). Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen und bei Kindern zwischen dem 6. und dem 15. Geburtstag genügt eine Stoffmaske.

    Ab 1. März dürfen Friseurbetriebe unter Einhaltung strenger Hygieneregeln öffnen. Weitere Öffnungen (Einzelhandel, körpernahe Dienstleistungen, Galerien, Museen etc.)  sind von der regionalen Infektionsrate abhängig und können durch die Länder bei einer stabilen Inzidenz von maximal 35 Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner festgelegt werden.

    Inzidenzwert:

    in der Region Hannover: 113,2 (Stand 25. Februar, Quelle),
    in Niedersachsen: 67,0 (Stand 25. Februar, Quelle)

     

    Aktuelle Informationen der Landesregierung

    https://www.niedersachsen.de/Coronavirus 

    Allgemeinverfügungen der Region Hannover

    Allgemeinverfügungen und Verordnungen in der Region Hannover

    Impfung

    Das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Region Hannover auf dem Messegelände hat am 1. Februar, den Betrieb aufgenommen. 

    Eine Videobotschaft von Hauke Jagau zur Frage, warum dezentrale Impfungen zur Zeit nicht möglich sind: https://youtu.be/ZJdRcgLXgLw

    Termine werden für über 80 jährige durch das Impfportal https://www.impfportal-niedersachsen.de/ und die Hotline des Landes 0800 99 88 66 5 vergeben.

    Umfassende Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung finden Sie auf diesen Seiten des Landes Niedersachsen: 

    Die Region Hannover beantwortet auf Ihrer Internetseite ebenfalls Fragen und Antworten zum Impfstart gegen Corona

    Allgemeine Informationen zur Impfung erhalten Sie außerdem bei der Impf-Hotline der Landesregierung: 0800 99 88 66 5 (montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr, nicht an Feiertagen). 

    Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Seelze, die Unterstützung bei der Terminbuchung oder beim Aufsuchen des Impfzentrums benötigen, können sich gerne an die Stadt wenden: Informationen und Ansprechpartner 

    Mund- und Nasenbedeckung

    • Jede Person hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs oder Kundenverkehrs zugänglich sind, sowie in den davor gelegenen Eingangsbereichen und auf den zugehörigen Parkplätzen, eine medizinischeMund-Nasen-Bedeckung (FFP2 oder OP-Maske) zu tragen.
    • Im  Personenverkehr und den dazugehörigen Einrichtungen wie zum Beispiel Haltestellen, Bahnhöfe, Flughäfen und Fähranleger ist ebenfalls das Tragen eines medizinischen Mund- und Nasenschutzes (FFP2 oder OP-Maske) vorgeschrieben.
    • Auch im Freien ist das Tragen einer Maske in gekennzeichneten Bereichen vorgeschrieben wie z.B. in Fußgängerzonen, auf Parkplätzen von Einkaufszentren, etc. und in unübersichtlichen, belebten Bereichen.
    • Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen und bei Kindern zwischen dem 6. und dem 15. Geburtstag genügt eine Stoffmaske.

    Schulen und Kindertagesbetreuungseinrichtungen in Seelze

    Presseinformation des Niedersächsischen Kultusministeriums vom 23.02.2021: Perspektivplanung für Kita und Schule für März bleibt bestehen.

    In der Presseinformation des Niedersächsischen Kultusministeriums vom 11.02.2021 wird die "10-Punkte-Agenda: Bildung, Betreuung und Zukunftschancen in der Pandemie sichern" vorgestellt. Hier die 10-Punkte-Agenda im Wortlaut.

    Bis voraussichtlich 7. März ist der Betrieb der Kindertageseinrichtungen weiterhin grundsätzlich untersagt, die Notbetreuung für bis zu 50 Prozent der Kinder, die normalerweise betreut werden, läuft weiter. Ab März ist - abhängig von der regionalen Infektionslage - vorgesehen, den Betrieb in den Kitas im Szenario B laufen zu lassen. 

    Anmeldung Notbetreuung Kitas ab 15.02.2021 bis 5.03.2021
    Arbeitgebernachweis zur Anmeldung

    Informationen der Niedersächsischen Landesregierung:

    Einkaufen

    Alle Geschäfte, die nicht den täglichen Bedarf decken, sind voraussichtlich noch bis 7. März geschlossen. Danach ist es Sache der Länder, in Abhängigkeit der Infektionslage, Öffnungen mit Auflagen zu erlauben. Für Niedersachsen ist eine Regelung nach dem Stufenplan 2.0 vorgesehen

    Ab 1. März dürfen Friseurbetriebe unter Einhaltung strenger Hygieneregeln öffnen.

     

    Wir sind stärker! - Niedersachsen gegen Corona

    Die Kampagne der Niedersächsischen Landesregierung will Menschen in Niedersachsen daran erinnern, sich und andere vor einer Infektion durch das Coronavirus zu schützen. Nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern positiv, nahbar und motivierend  – gewürzt mit einer Prise trockenem Humor.  Schauen Sie doch mal rein, was zum Beispiel Günther der Treckerfahrer zum Corona-Alltag zu sagen hat: https://wir-sind-staerker.de/

    Leichte Sprache

    Informationen zum Corona-Virus in für alle leicht verständlicher Sprache finden Sie auch auf dieser Seite: www.niedersachsen.de/coronavirus

    Mehrsprachige Informationen zu Corona/Multilingual information about Corona virus

    Ethno-Medizinisches Zentrum e.V. (EMZ)

    Kontaktbeschränkungen

    Jede Person hat Kontakte zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren und darüber hinaus soweit möglich Abstand zu jeder anderen Person einzuhalten. 
    Kann eine Person den Abstand nicht einhalten, so hat sie eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. 

    Sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich dürfen sich die Personen eines Haushalts nur noch zusammen mit einer weiteren Person eines anderen Haushalts aufhalten (ausgenommen von dieser Regelung sind Kleinkinder bis 3 Jahren).

      Rathaus Seelze

      • Anliegen, die nicht zwingend einen persönlichen Besuch im Rathaus erfordern, sollten telefonisch, schriftliche oder per E-Mail geklärt werden.
      • Für Besuche im Rathaus ist in allen Bereichen einen telefonische Terminvereinbarung bei der jeweiligen Sachbearbeitung erforderlich (siehe "Was erledige ich wo").
      • Termine für Besuche des Bürgerbüros können telefonisch unter 05137/828-352 oder per E-Mail an Buergerbuero@stadt-seelze.de beantragt werden. Bei Anfragen per E-Mail bittet das Bürgerbüro dringend darum, eine Telefonnummer für den Rückruf anzugeben!
      • Bei Besuchen im Rathaus ist ein  medizinischer Mund- und Nasenschutz (FFP2 oder OP-Maske) zu tragen. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen und bei Kindern zwischen dem 6. und dem 15. Geburtstag genügt eine Stoffmaske.
      • Trauungen im Trauzimmer des Rathauses sowie im Heimatmuseum sind aufgrund der Größe der Räumlichkeiten auf maximal 4 Anwesende begrenzt.

      Städtische Einrichtungen, Bildungs- und Freizeitangebote in Seelze

      Trauerfeiern

      Die städtischen Friedhofskapellen stehen für Trauerfeiern zur Verfügung. Das Hygienekonzept für die Friedhöfe der Stadt Seelze während der Corona-Pandemie ist einzuhalten.

      Restaurants

      Restaurants, Bars, Kneipen etc. sind geschlossen. Viele Gaststättenbetriebe bieten einen Außer-Haus-Verkauf an. 

      Corona Warn-App

      Informationen und Downloadlinks: www.bundesregierung.de oder https://www.coronawarn.app/de/

      Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf folgenden Internetseiten:

      Hotlines

      Hotline der Region Hannover: 0511-3003434 werktags von 8 bis 16 Uhr (nicht am 24. und 31.12.) erhalten Bürgerinnen und Bürger Antworten auf ihre Fragen rund um die Corona-Pandemie.

      Die Niedersächsische Landesregierung stellt für alle Fragen von Bürgerinnen und Bürgern eine zentrale Hotline zur Verfügung. Die Hotline ist montags bis freitags von 8 Uhr bis 19 Uhr und samstags sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr unter folgender Telefonnummer zu erreichen:  0511 / 120 6000

      Impf-Hotline der Landesregierung. 0800 99 88 66 5 (montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr)

      Bürgertelefon des Landesgesundheitsamtes:  0511-4505 555 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr).

      Bürgertelefon der Region Hannover: Tel. 0800-7313131 (kostenfrei)
      (montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr

      Bürgertelefon des Jobcenters: Leistungerechtliche Fragen können unter 05137 / 8745-180 gestellt werden und Fragen zur Arbeitsvermittlung (Markt und Integration) unter 05137 / 8745-171

      Menschen, die zu den Risikogruppen schwerer Krankheitsverläufe bei einer Corona-Infektion zählen, können sich bei Hilfs- oder Unterstützungsbedarf gern bei der Stadtverwaltung Seelze melden. Telefon 05137/828-0, Email: info@stadt-seelze.de