seelze.de
NAVIGATION

+++ Corona-Info aktuell +++

Informationen zum Coronavirus / Stand 2.12.2020

Aktuelle Informationen der Landesregierung

Seit 1.12. ist die neue Coronaverordnung in Kraft: Niedersächsische Corona-Verordnung - Lesefassung (gültig ab 1. Dezember 2020) - mit markierten Änderungen) 

Danach wird die Schließung von Einrichtungen des öffentlichen Lebens wie Restaurants, Theater, Kinos, Bibliotheken, Konzerthäuser, Kultureinrichtungen etc. bis 20. Dezember verlängert. Alle Bürgerinnen und Bürger bleiben aufgerufen, jeden nicht notwendigen Kontakt zu vermeiden und möglichst zu Hause zu bleiben. Auch alle nicht zwingend erforderlichen beruflichen und privaten Reisen sind zu vermeiden. 

Hier der Beschluss der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 25. November 2020: Beschhluss

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Landesregierung  https://www.niedersachsen.de/Coronavirus 

Allgemeinverfügungen der Region Hannover

Allgemeinverfügungen und Verordnungen in der Region Hannover

Wir sind stärker! - Niedersachsen gegen Corona

Die Kampagne der Niedersächsischen Landesregierung will Menschen in Niedersachsen daran erinnern, sich und andere vor einer Infektion durch das Coronavirus zu schützen. Nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern positiv, nahbar und motivierend  – gewürzt mit einer Prise trockenem Humor.  Schauen Sie doch mal rein, was zum Beispiel Günther der Treckerfahrer zum Corona-Alltag zu sagen hat: https://wir-sind-staerker.de/

Leichte Sprache

Informationen zum Corona-Virus in für alle leicht verständlicher Sprache finden Sie auch auf dieser Seite: www.niedersachsen.de/coronavirus

Mehrsprachige Informationen zu Corona/Multilingual information about Corona virus

Ethno-Medizinisches Zentrum e.V. (EMZ)

Kontaktbeschränkungen

Jede Person hat Kontakte zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren und darüber hinaus soweit möglich Abstand zu jeder anderen Person einzuhalten.
Kann eine Person den Abstand nicht einhalten, so hat sie eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. 

Maximal 5 Personen aus zwei verschiedenen Haushalten dürfen sich treffen. Dies gilt sowohl zuhause als auch in der Öffentlichkeit. Zwischen dem 23. Dezember und dem 1. Januar dürfen sich maximal 10 Personen unabhängig von der Zugehörigkeit zu einem Haushalt treffen. Kinder unter 14 Jahren werden nicht gerechnet.

Mund- und Nasenbedeckung

  • Jede Person hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs oder Kundenverkehrs zugänglich sind, sowie in den davor gelegenen Eingangsbereichen
    und auf den zugehörigen Parkplätzen, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Im  Personenverkehr und den dazugehörigen Einrichtungen wie zum Beispiel Haltestellen, Bahnhöfe, Flughäfen und Fähranleger ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes vorgeschrieben.
  • Auch im Freien ist das Tragen einer Maske vorgeschrieben in Fußgängerzonen, auf Parkplätzen von Einkaufszentren, etc. und in unübersichtlichen, belebten Bereichen.

Rathaus Seelze

  • Anliegen, die nicht zwingend einen persönlichen Besuch im Rathaus erfordern, sollten telefonisch, schriftliche oder per E-Mail geklärt werden.
  • Für Besuche im Rathaus ist in allen Bereichen einen telefonische Terminvereinbarung bei der jeweiligen Sachbearbeitung erforderlich (siehe "Was erledige ich wo").
  • Termine für Besuche des Bürgerbüros können telefonisch unter 05137/828-352 oder per E-Mail an Buergerbuero@stadt-seelze.de beantragt werden. Bei Anfragen per E-Mail bittet das Bürgerbüro dringend darum, eine Telefonnummer für den Rückruf anzugeben!
  • Bei Besuchen im Rathaus ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen
  • Trauungen im Trauzimmer des Rathauses sowie im Heimatmuseum sind aufgrund der Größe der Räumlichkeiten auf maximal 4 Anwesende begrenzt.

Veranstaltungen, städtische Einrichtungen, Bildungs- und Freizeitangebote in Seelze

  • Die Kristalltherme ist geschlossen, weitere Infos unter https://kristalltherme-seelze.de)
  • Das Hallenbad Letter (Die Qualle e.V.) ist geschlossen. Infos auf http://www.hallenbadletter.de/.
  • Die zwei städtischen Jugendzentren sind geöffnet
  • Die Stadtbibliothek Seelze, die Schulbibliothek in Letter und die Lesestube Dedensen sind geschlosssen
  • Das Heimatmuseum Seelze ist geschlossen. Nähere Informationen hier: http://heimatmuseum-seelze.de/
  • Die Musikschule führt den Unterricht online durch (www.musikschule-seelze.de)
  • Die Geschäftstellen der Volkshochschule Calenberger Land ist geöffnet und es werden Kurse angeboten. Bitte informieren sie sich unter https://www.vhs-cl.de
  • Veranstaltungen mit maximal 50 Personen sind nur dann zugelassen, wenn sichergestellt ist, dass die Besucherinnen und Besucher das Abstandsgebot einhalten und Sitzplätze einnehmen. Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen sind nicht erlaubt (Details siehe Niedersächsische Corona-Verordnung § 7 bis 9)

Trauerfeiern

Die städtischen Friedhofskapellen, mit Ausnahme der Kapelle Gümmer, stehen für Trauerfeiern zur Verfügung. Das Hygienekonzept für die Friedhöfe der Stadt Seelze während der Corona-Pandemie ist einzuhalten.

Restaurants

Restaurants, Bars, Kneipen etc. sind geschlossen. Viele Gaststättenbetriebe bieten einen Außer-Haus-Verkauf an. 

Corona Warn-App

Informationen und Downloadlinks: www.bundesregierung.de oder https://www.coronawarn.app/de/

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf folgenden Internetseiten:

Hotlines

Die Niedersächsische Landesregierung stellt für alle Fragen von Bürgerinnen und Bürgern eine zentrale Hotline zur Verfügung. Die Hotline ist montags bis freitags von 8 Uhr bis 19 Uhr und samstags sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr unter folgender Telefonnummer zu erreichen:  0511 / 120 6000

Bürgertelefon des Landesgesundheitsamtes:  0511-4505 555 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr).

Bürgertelefon der Region Hannover: Tel. 0800-7313131 (kostenfrei)
(montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr

Bürgertelefon des Jobcenters: Leistungerechtliche Fragen können unter 05137 / 8745-180 gestellt werden und Fragen zur Arbeitsvermittlung (Markt und Integration) unter 05137 / 8745-171

Menschen, die zu den Risikogruppen schwerer Krankheitsverläufe bei einer Corona-Infektion zählen, können sich bei Hilfs- oder Unterstützungsbedarf gern bei der Stadtverwaltung Seelze melden. Telefon 05137/828-0, Email: info@stadt-seelze.de