seelze.de
NAVIGATION

Benefiz-Kalender 2023: Das Fotostudio Kurth nimmt bis zum 31. Oktober Fotos an

Seelze soll für das Jahr 2023 wieder einen Benefiz-Kalender mit heimischen Motiven bekommen. Als Kalender-Motive suchen die Stadt Seelze und das Fotostudio Kurth daher weiterhin nach Fotos im Querformat aus Seelze. Die Abgabe von Aufnahmen und somit die gänzlich kostenfreie Teilnahme an dem Fotowettbewerb ist noch bis Montag, 31. Oktober, möglich.

„Wir haben die Abgabefrist um zehn Tage verlängert, um noch möglichst viele weitere gelungene Aufnahmen im Querformat zu erhalten“, sagt Fotograf Kevin Quadt, Inhaber des Fotostudios Kurth. Gesucht werden sehenswerte oder besuchenswerte Motive im Querformat von Plätzen oder Orten aus dem gesamten Stadtgebiet, an denen man sich sehr wohlfühlt oder die besonders gefallen. Dabei können die Aufnahmen sowohl digital als auch auf Papier zum Wettbewerb eingereicht werden. „Auf Papier eingereichte Gewinnerfotos digitalisiere ich vollkommen kostenfrei“, sagt Kevin Quadt.

Eine Jury wird aus allen Einsendungen das schönste Motiv für jeden Monat auswählen. Die zwölf Gewinnerinnen und Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Sie werden auf ihrer jeweiligen Kalenderseite namentlich erwähnt und erhalten zudem einen Kalender gratis.
Der Kalender wird voraussichtlich Mitte November 2022 im DIN A3-Querformat in einer auf 100 Exemplare limitierten Auflage erscheinen. Er ist dann exklusiv im Fotostudio Kurth, das kostenlos das Design und den Verkauf übernimmt, zum Preis von 15 Euro erhältlich und wird wie in den Vorjahren, ein echter Benefiz-Kalender sein: Der gesamte Erlös nach Abzug der Druckkosten und der Mehrwertsteuer ist für den Verein Seelzer Brotkorb bestimmt, in dem Ehrenamtliche eine Lebensmittel- und Bekleidungsausgabe für bedürftige Menschen organisieren.  

Einsendungen für den Fotowettbewerb nimmt das Fotostudio Kurth bis Montag. 31. Oktober, per E-Mail an info@fotostudio-kurth.de unter dem Stichwort „Kalender 2023“ oder direkt im Fotostudio Kurth in der Hannoversche Straße 21 entgegen. Alle Einsenderinnen und Einsender werden gebeten, den genauen Ort und möglichst das Datum der Aufnahme sowie ihren vollständigen Namen mitzuteilen. Ein Kurztext zum Motiv und der Name der Fotografin beziehungsweise des Fotografen werden im Kalender veröffentlicht. Alle eingesendeten Fotos im Querformat sollten über eine Mindestauflösung von fünf Megapixeln beziehungsweise drei Megabyte verfügen, um für den Druck geeignet zu sein.