seelze.de
NAVIGATION

Benefiz-Kalender 2021: Das Fotostudio Kurth nimmt bis zum 28. Oktober historische Fotos an

Seelzes Benefiz-Kalender 2021 soll historisch werden. Als Kalender-Motive suchen die Stadt Seelze und das Fotostudio Kurth daher weiterhin nach Fotos aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Die Abgabe von Aufnahmen und somit die gänzlich kostenfreie Teilnahme an dem Fotowettbewerb ist noch bis Mittwoch, 28. Oktober, möglich.

„Wir haben die Abgabefrist um zehn Tage verlängert, um noch möglichst viele weitere gelungene Aufnahmen aus den beiden vergangenen Jahrhunderten zu erhalten“, sagt Fotograf Kevin Quadt, Inhaber des Fotostudios Kurth. Gemeinsam mit Carsten Fricke vom Stadtmarketing der Stadt Seelze ruft er daher alle Bürgerinnen und Bürger aus Seelze und mit Bezug zu Seelze dazu auf, ihre Fotoalben und digitalen Fotoarchive zu durchstöbern und ihre schönsten historischen Fotos aus dem gesamten Stadtgebiet bis Mittwoch, 28. Oktober, an das Fotostudio Kurth, Hannoversche Straße 21, zu senden oder diese dort einzureichen.

Ob besonders gelungene oder originelle Bilder von Seelzer Gebäuden und Sehenswürdigkeiten, Landschaftsaufnahmen von verschiedenen Jahreszeiten oder Fotos vom Alltag, von großen Festen oder kleinen Veranstaltungen in Seelze – sie alle haben die Chance, eine Seite des Kalenders zu verschönern. Dabei können die Aufnahmen sowohl digital als auch auf Papier zum Wettbewerb eingereicht werden. „Auf Papier eingereichte Gewinnerfotos digitalisiere ich vollkommen kostenfrei“, sagt Kevin Quadt.

„Für alle eingereichten Aufnahmen ist es natürlich wichtig, dass die Einsenderinnen und Einsender auch über die Bildrechte verfügen“, betont Carsten Fricke vom Stadtmarketing der Stadt Seelze. Eine Jury wird aus allen Einsendungen das schönste Motiv für jeden Monat auswählen. Die zwölf Gewinnerinnen und Gewinner bekommen eine schriftliche Nachricht. Sie werden auf ihrer jeweiligen Kalenderseite namentlich erwähnt und erhalten zudem einen Kalender gratis.

Der Kalender, der auf eine Initiative von Bürgermeister Detlef Schallhorn zurückgeht, soll voraussichtlich Anfang November 2020 im DIN A3-Format in einer auf 100 Exemplare limitierten Auflage erscheinen. Er ist dann im Fotostudio Kurth, das kostenlos das Design und den Verkauf übernimmt, zum Preis von 15 Euro erhältlich und wird ein echter Benefiz-Kalender sein: Der gesamte Erlös nach Abzug der Druckkosten und der Mehrwertsteuer ist für den Verein Seelzer Brotkorb bestimmt, in dem Ehrenamtliche eine Lebensmittel- und Bekleidungsausgabe für bedürftige Menschen organisieren.  

Einsendungen für den Fotowettbewerb nimmt das Fotostudio Kurth ab sofort bis Sonntag, 18. Oktober, per E-Mail an info@fotostudio-kurth.de unter dem Stichwort „Kalender 2021“ entgegen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer darf mit Angabe des Namens, der Adresse und einer Telefonnummer sowie des genauen Ortes und möglichst des Datums der Aufnahmen bis zu fünf Fotos einreichen.

Bei Papierfotos bittet das Fotostudio Kurth darum, diese in einem Umschlag mit all diesen Daten abzugeben oder zuzusenden. Ein Kurztext zum Motiv und der Name der Fotografin oder des Fotografen beziehungsweise der Einsenderin oder des Einsenders werden im Kalender veröffentlicht. Digital eingesendete Fotos sollten über eine Mindestauflösung von fünf Megapixeln beziehungsweise drei Megabyte verfügen, um für den Druck geeignet zu sein. Eingereichte Papierfotos erhalten die Einsenderinnen und Einsender selbstverständlich zurück. Sie können voraussichtlich ab Anfang November im Fotostudio Kurth wieder abgeholt werden.