Ausbau der bestehenden Bahntrasse wird immer wahrscheinlicher

19.10.2016

Die Stadt Seelze hält inzwischen den Ausbau der bestehenden Bahntrasse zwischen Hannover und Bielefeld für wahrscheinlicher als einen Trassenneubau.

Bei einem Treffen in Seelze habe Kirsten Lühmann, verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Vertretern von Bürgerinitiativen und der Stadt gegenüber versichert, dass eine ICE-Neubautrasse weitgehend vom Tisch sei, sagt Bürgermeister Detlef Schallhorn.
Demnach seien lediglich für die Trassen-Engpässe bei Wunstorf und bei Minden Neubaustrecken als Umgehung wahrscheinlich. Für das Seelzer Stadtgebiet zeichne sich dagegen ein Ausbau der bestehenden Bahnstrecke um zwei zusätzliche Gleise ab. Dieses Fazit nahm Schallhorn aus dem Austausch am Donnerstag mit Lühmann, den SPD-Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch und Caren Marks sowie Hans-Peter Wyderka vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr mit.


Der Bundestag und der Bundesrat werden voraussichtlich Mitte Dezember über den Bundesverkehrswegeplan 2030 beschließen, ohne aber über die konkrete Streckenführung zu entscheiden. Im ersten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans war zunächst eine ICE-Neubaustrecke auf großen Teilen der rund 72 Kilometer langen Strecke vorgesehen, die unter anderem südlich von Seelze-Süd und bei Almhorst verlaufen sollte. In der überarbeiteten Fassung stehen dagegen der Neu- und Ausbau für diesen Streckenabschnitt nebeneinander. Der Begriff Neubau sei nach Aussage von Lühmann nur wegen der Engpässe bei Wunstorf und Minden im Plan verblieben, betont Schallhorn. Die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion habe ihm zudem zugesagt, dies nochmals zu prüfen und ihn schriftlich zu benachrichtigen, ob ein Trassenneubau für das Seelzer Stadtgebiet damit nicht mehr Bestandteil des Planes ist.


Gemeinsam mit den Besuchern diskutierten die Politiker zudem über den Lärmschutz sowie Nutzungsmöglichkeiten beziehungsweise Auswirkungen der neuen Gleise für den Güter- und Nahverkehr. Dabei verdeutlichte Lühmann, dass der Lärmschutz auf jeden Fall optimiert werde.
 

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz