Projekt-Verlängerung: Klingende Laternen spielen noch bis Anfang November

14.10.2019

Die Klingenden Laternen gehen in die Verlängerung: Bis Anfang November spielen die acht Audiostationen in Letter und Seelze noch einmal alle 28 Titel von Seelzer Chören, Solisten, Bands und Orchestern ab.

Nach zahlreichen positiven Rückmeldungen haben die Organisatoren der Hörregion Hannover und des Kultur- und Ehrenamtsbüros sowie des Stadtmarketings der Stadt Seelze entschieden, das ursprünglich bis Mitte Oktober geplante Projekt um rund zwei Wochen zu verlängern. „Damit erhalten alle, die Gefallen an der Musik der Klingenden Laternen gefunden haben oder die bisher noch nicht dazu gekommen sind, die Chance, die abwechslungsreichen Stücke zu hören“, sagt Carsten Fricke vom Stadtmarketing. Ab Donnerstag, 17. Oktober, erklingt am Alten Krug, Am Kreuzweg, an der Martinskirche und an der Crand-Couronne-Allee in Seelze sowie am Kastanienplatz, an der Rostocker Straße, an der Kirchstraße und am Möllerkamp in Letter daher nochmals das jeweils erste Musikstück. Ab Montag, 21. Oktober, ist dann der jeweils zweite Musiktitel jeder Klingenden Laterne zu hören. Das jeweils dritte Musikstück ertönt ab Freitag, 25. Oktober, noch einmal, bevor die Klingenden Laternen ab Dienstag, 29. Oktober, den vierten und letzten Titel abspielen.

Seit Ende April stehen die Klingenden Laternen exemplarisch für die große Bandbreite der Seelzer Musikszene. Insgesamt 28 Chöre, Solisten, Bands und Orchester aus fast allen Seelzer Stadtteilen hatten sich nach einem Aufruf an dem Projekt beteiligt und einen musikalischen Beitrag für die jeweils vier Klingenden Laternen in Seelze und Letter eingesendet. Das Prinzip für die Nutzerinnen und Nutzer der Klingenden Laternen ist dabei ganz unkompliziert: Sobald sie an die entsprechenden Laternenmasten herantreten, ertönt dank eines Bewegungsmelders für rund 60 bis 120 Sekunden Musik aus den angehängten Audiostationen.

„Dieses einfache Prinzip mit einem hohen Aufforderungscharakter hat den Menschen einen schönen und besonderen Zugang zur vielfältigen Seelzer Musikszene ermöglicht“, betont Carsten Fricke. Von Klassik und Kirchenmusik über Shantys, Schlager und Märsche bis zu Rock, Pop und Jazz ist dabei alles vertreten. Seelzes Ehrenamtsbeauftragte Gabriele Hartinger-Irek ist sich sicher, dass alle Beteiligten Chöre, Solisten, Bands und Orchester viele Menschen auf diese Weise auf sich und ihre Musik aufmerksam machen und große Neugier wecken konnten.

Als Sponsoren unterstützen der Verein Handel und Gewerbe in Seelze (HGS) und der Hörakustik-Spezialist Hörgeräte Korallus sowie als Sponsoren und Medienpartner die Hannoversche Allgemeine Zeitung und die Neue Presse dieses besondere Projekt der Hörregion Hannover und der Stadt Seelze auf vielfältige Weise.

Die Audiostationen der Klingenden Laternen sind montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 19 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 19 Uhr aktiviert. Am Abend und in der Nacht herrscht also Stille. Die gesetzlichen Ruhezeiten werden folglich eingehalten.

Der Flyer mit allen wesentlichen Informationen – inklusive Karten zu den genauen Standorten der Klingenden Laternen und einer Übersicht aller dort zu hörenden Musikstücke – liegt in zahlreichen Geschäften aus und ist zudem im Internet auf der Seite www.seelze.de verfügbar (Flyer Klingende Laternen Seelze). Weitere Informationen gibt es zudem unter www.hoerregion-hannover.de.
 

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz