29 junge Sternsinger bringen Glück und Segen ins Rathaus

05.01.2018

Es ist Sternsingerzeit – das war am Mittwochnachmittag im Foyer des Rathauses nicht zu überhören und zu übersehen: Mit heiteren Liedern wie „Licht sein für die Welt“ und tollen Kostümen sorgten 29 junge Sternsingerinnen und Sternsinger der Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit für viele fröhliche Gesichter.

„Sie sind unser erster Hausbesuch“, sagte Gruppenorganisatorin Janina Deichsel zum Start in die diesjährige Sternsingersaison zu Bürgermeister Detlef Schallhorn. Mit ihrem Gesang werben die Kinder und Jugendlichen wie in den Vorjahren bis zum Dreikönigstag am 6. Januar um Spenden, die verschiedenen Hilfsprojekten des Kindermissionswerks Die Sternsinger – dem Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland – zukommen sollen.

„Helft mit, die Welt zu ändern, dass Kinder Chancen haben, hier und in allen Ländern“, trugen einige der Sternsinger vor. Kurz darauf brachten Johanna (11) und Maxim (8) gemeinsam den Sternsingersegen über der Eingangstür des Rathauses an.

„Ihr habt auch uns immer Glück gebracht“, dankte Bürgermeister Detlef Schallhorn den sieben bis siebzehnjährigen für ihren Besuch und den Segen – und lud sie zum Probesitzen in sein Büro ein. Während viele der Sternsinger nacheinander auf dem Stuhl des Bürgermeisters Platz nahmen, opferte Schallhorn zusätzlich zu seiner Spende, die er bereits im Foyer in die Sammelbüchsen gesteckt hatte, zahlreiche Münzen, die er als Notgroschen auf seinem Schreibtisch gesammelt hatte.

„Wenn sich noch jemand berufen fühlt, etwas in die Sammelbüchsen hineinzustecken, ist er herzlich willkommen, denn da ist noch Platz“, betonte der Bürgermeister. In diesem Sinne zogen die Sternsinger weiter, um bis Sonnabend insgesamt 103 angemeldete Haushalte im Stadtgebiet zu besuchen, die Bewohner mit ihrem Gesang zu erfreuen, Spenden zu sammeln und die Häuser und Wohnungen mit dem Sternsingersegen zu versehen.

Die Sternsinger sorgen im Foyer des Rathauses für eine heitere Atmosphäre.
Die Sternsinger sorgen im Foyer des Rathauses für eine heitere Atmosphäre.
Maxim (8) und Johanna bringen – unterstützt von Bürgermeister Detlef Schallhorn – über dem Eingang des Rathauses den Sternsingersegen an.
Maxim (8) und Johanna bringen – unterstützt von Bürgermeister Detlef Schallhorn – über dem Eingang des Rathauses den Sternsingersegen an.
Im Büro von Detlef Schallhorn nehmen die Sternsinger auf dem Stuhl des Bürgermeisters Platz
Im Büro von Detlef Schallhorn nehmen die Sternsinger auf dem Stuhl des Bürgermeisters Platz
... und erhalten vom Verwaltungschef etliche Münzen als weitere Spende.
... und erhalten vom Verwaltungschef etliche Münzen als weitere Spende.
Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz