Gäste zeigen sich von Großtagespflegestellen Dedelino I und II beeindruckt

21.07.2017

Zahlreiche Besucher haben Mittwochnachmittag die Gelegenheit genutzt, sich beim Tag der offenen Tür in den zwei neuen Großtagespflegestellen in Dedensen, Dedelino I und Dedelino II, umzusehen. Das Fazit der Gäste fiel rundum positiv aus.

„Das haben sie wirklich schön gemacht“, war sich Vladimira Heine nach ihren ersten Eindrücken von den neu geschaffenen Räumen, in denen ihr Sohn Sebastian (2) in Kürze mit weiteren Kindern im Alter bis zu drei Jahren betreut wird, mit vielen weiteren Eltern einig. Im ersten Stockwerk des Fachwerkhauses auf dem Hof Altes Dorf 9 von Irmtraut und Kurt Grages werden vier Mitarbeiterinnen des Arbeiter Samariter Bundes Hannover-Land (ASB) ab Dienstag, 1. August, zeitgleich für bis zu 20 Kleinkinder sorgen. Wenn die Eltern zum Teil unterschiedliche Betreuungszeiten für ihre Kinder benötigen, können sogar bis zu 32 Mädchen und Jungen in den Räumen und auf dem Außengelände betreut werden.

Seelzes Erster Stadtrat Karsten Balzer war ebenso wie ASB-Kreisverbandsgeschäftsführer Jens Meier von den hell und kindgerecht gestalteten Räumen zwischen altem Fachwerk begeistert. Jede Gruppe verfügt über ein großes Spielzimmer und einen Ruheraum sowie je eigene Küchen und Sanitärräume mit Wickeltischen. Außerdem können die Betreuerinnen ein gemeinsames Büro nutzen.

„Da wäre ich gern wieder Kind, um in so einer schönen Umgebung aufwachsen zu können“, befand Meier. Ein Lob für die zügige Arbeit der Stadtverwaltung und des ASB gab es von Ortsbürgermeisterin Heike Duve-Diekmann. Die ersten Gespräche habe es erst im Herbst vergangenen Jahres gegeben. „Es ist super, dass es so schnell geklappt hat und wir somit schon zum 1. August zusätzliche Betreuungsplätze schaffen konnten“, betonte sie.

Die Stadt Seelze hat dieses Betreuungsprojekt in Zusammenarbeit mit dem ASB auf den Weg gebracht, um kurzfristig zusätzliche Plätze für Krippenkinder zu schaffen. Das Angebot richtet sich speziell an Kinder im Alter unter drei Jahren aus dem Seelzer Stadtgebiet. Großtagespflegestellen sind keine Kindertageseinrichtungen, sondern eine besondere Betreuungsform, die eine familienähnliche Atmosphäre bieten: Jeweils zehn Kleinkinder werden von je zwei Betreuerinnen behütet.

Für Anfragen zu dem Betreuungsangebot und freien Plätzen ist der ASB in Barsinghausen unter Telefon (05105) 77000 erreichbar.

Seelzes erster Stadtrat Karsten Balzer (rechts) begrüßt die Eltern und Kinder zum Tag der offenen Tür in den Räumen der Großtagespflegestellen Dedelino I und Dedelino II.

 Die Betreuerinnen Stefanie Makowiak (vorn, von links), Yvonne Weierhorst, Daniela Förthmann, und Kim-Birte Kuntke begrüßen die Gäste gemeinsam mit Ortsbürgermeisterin Heike Duve-Diekmann, ASB-Projektleiter Klaus Fricke (hinten, von links), ASB-Kreisverbandsgeschäftsführer Jens Meier und Seelzes Erstem Stadtrat Karsten Balzer.

Zahlreiche Eltern und Kinder sowie weitere Anwohner sahen sich in den neu geschaffenen Betreuungsräumen für Kinder im Alter bis zu drei Jahren um.

 Jede Gruppe verfügt unter anderem über einen Ruheraum.

 Im ersten Stockwerk des Fachwerkhauses auf dem Hof Altes Dorf 9 werden vier Mitarbeiterinnen des Arbeiter Samariter Bundes Hannover-Land (ASB) ab Dienstag, 1. August, zeitgleich bis zu 20 Kleinkinder betreuen.  

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz