Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Seelze

Gabriela Giesche

Gabriela Giesche
Rathaus Seelze
Zimmer 157
Telefon 05137/828-180
Fax: 05137/828-199

gabriela.giesche@stadt-seelze.de

 
 

Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte...

  • ist Ansprechpartnerin für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Seelze in allen gleichstellungsrelevanten Fragen und Angelegenheiten im Berufsleben und/oder im Alltag
  • unterstützt und berät Gruppen, -initiativen und -projekte und schafft Netzwerke weist auf Benachteiligungen und Probleme der Gleichberechtigung hin und ist eine   „Schnittstelle" zwischen Verwaltung, Politik und Bürger/innen
  • erarbeitet Konzepte und entwickelt Ideen zur Verbesserung der Lebens- und Abeits- situation im Sinne der Gleichberechtigung vor Ort
  • setzt sich insbesondere für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein und widmet sich u.a. den Themen häusliche Gewalt, Stalking, Mobbing
  • wirkt an Vorhaben, Entscheidungen, Programmen und Maßnahmen innerhalb und außerhalb der   Verwaltung mit, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und ihre   Stellung in der Gesellschaft haben 
  • leistet Öffentlichkeitsarbeit, z.B. durch eigene Veranstaltungen (Vorträge, Ausstellungen, Workshops) und durch die Herausgabe sowie Weitergabe von Informationsmaterial

Wenn Sie als als Bewohner/in oder Mitarbeiter/in der Stadt Seelze...

  • Benachteiligungen erleben
  • Kontakt zu Selbsthilfe-Gruppen, Hilfs- und Beratungseinrichtungen suchen
  • Erste Hilfe und Beratung benötigen, z.B. bei der Verwirklichung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bei der Rückkehr in den Beruf
  • Gewalt, Stalking erfahren
  • Ideen, Anregungen haben, was aus Ihrer Sicht als Bürger/in oder Mitarber/in im Rahmen der Gleichstellung in Seelze verbessert werden sollte

... dann wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Seelze. Eine telefonische Terminvereinbarung ist gewünscht.   

Das Rechtliche zum Schluss: 

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin." (Artikel 3 Abs. 2 Grundgesetz)

„Die Achtung der Grundrechte, insbesondere die Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist eine ständige Aufgabe des Landes, der Gemeinden und Landkreise." (Nds. Verfassung Artikel 3. Abs. 2)

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz